Bhim Datta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bhim Datta Nagarpalika
भीमदत्त नगरपालिका
Bhim Datta
Bhim Datta (Nepal)
Bhim Datta
Bhim Datta
Koordinaten 28° 58′ N, 80° 11′ OKoordinaten: 28° 58′ N, 80° 11′ O
Basisdaten
Staat Nepal

Entwicklungsregion

Fernwest
Zone Mahakali
Distrikt Kanchanpur
Höhe 214 m
Fläche 171,2 km²
Einwohner 104.599 (2011)
Dichte 610,8 Ew./km²
Website bheemdattamun.gov.np
Politik
Chief Executive Officer Lok Bahadur Sunar (Oktober 2015)
19 Wards

Bhim Datta oder Bhimdatta, früher Mahendranagar (महेन्द्रनगर), ist eine Stadt (Munizipalität) im äußersten Westen Nepals, etwa sechs Kilometer von der Grenze zu Indien und dem Grenzfluss Mahakali entfernt auf einer Höhe von 214 m.[1]

Bhim Datta ist Verwaltungssitz des Distriktes Kanchanpur in der Verwaltungszone Mahakali.

Der frühere Name "Mahendranagar" nach König Mahendra von Nepal wurde nach Abschaffung der Monarchie 2008 geändert. Bhim Datta Pant war ein nepalesischer Freiheitskämpfer im vergangenen Jahrhundert.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bhim Datta gehört zu den zehn größten Städten des Landes. Bei der Volkszählung 1991 hatte es noch eine Einwohnerzahl von 62.050.[2] und 2001 waren es 80.839. Bei der Volkszählung 2011 hatte Bhim Datta eine Einwohnerzahl von 104.599.[3]

Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bhim Datta ist das wirtschaftliche Zentrum der Mahakali-Zone und wichtiger Grenzübergang nach Indien. Es gibt einen Flugplatz mit regelmäßigen Verbindungen nach Kathmandu. Die Stadt ist westlicher Endpunkt der nationalen Ost-West-Fernstraße Mahendra Rajmarg, die Teil des Asian Highway 2 ist, sowie Ausgangspunkt von Stichstraßen in den Himalaya.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. National Geographic Information Infrastructure Programme, Index of Geographical names of Nepal 2007 (S. 8 Nr 267). (PDF; 60 kB)
  2. Nepal Census 2001. In: Nepal's Village Development Committees. Digital Himalaya. Abgerufen am 24. November 2008.
  3. National Population and Housing Census 2011 (PDF) Central Bureau of Statistics. Archiviert vom Original am 31. Juli 2013.