Lisses

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lisses
Lisses (Frankreich)
Lisses
Region Île-de-France
Département Essonne
Arrondissement Évry
Kanton Corbeil-Essonnes
Gemeindeverband Grand Paris Sud Seine-Essonne-Sénart
Koordinaten 48° 36′ N, 2° 25′ OKoordinaten: 48° 36′ N, 2° 25′ O
Höhe 38–89 m
Fläche 10,4 km2
Einwohner 7.650 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 736 Einw./km2
Postleitzahl 91090
INSEE-Code
Website http://www.ville-lisses.fr/

Rathaus von Lisses

Lisses ist eine französische Gemeinde mit 7650 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Kanton Corbeil-Essonnes im Arrondissement Évry, im Département Essonne und in der Region Île-de-France. Die Einwohner heißen Lissois.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lisses liegt etwa 30 Kilometer südsüdöstlich von Paris. Umgeben wird Lisses von den Nachbargemeinden Courcouronnes im Norden, Évry im Nordosten, Corbeil-Essonnes im Osten, Villabé im Südosten, Mennecy im Süden, Écharon im Südwesten, Vert-le-Grand im Westen und Bondoufle im Nordwesten. Die Essonne begrenzt die Gemeinde im Süden.

Durch Lisses führt die Autoroute A6 und der Pariser Straßenverkehrsring Francilienne.

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1995 besteht eine Partnerschaft mit der früheren deutschen Gemeinde Aue-Fallstein, heute Ortsteil von Osterwieck in Sachsen-Anhalt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
586 681 738 4.343 6.860 7.206 6.911 7.316

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Germain-et-Saint-Vincent

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de l’Essonne. Flohic Éditions, Paris 2001, S. 390–393, ISBN 2-84234-126-0

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lisses – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien