Sandro Abbate

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sandro Abbate (* 13. August 1979 in Kreuztal) ist ein deutscher Autor, Journalist und Texter.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2003 begann Sandro Abbate nach einem abgebrochenen Wirtschaftsstudium seine berufliche Laufbahn mit einem Volontariat bei einer mittelständischen Werbeagentur im Siegerland. Darauf folgten eine Ausbildung zum Werbekaufmann und mehrere Jahre, in denen er im Industriemarketing und der Werbebranche im Kölner Raum tätig war. Nach seinem Studium der Kulturwissenschaften mit dem Schwerpunkt Literatur machte Abbate sich 2014 als freischaffender Autor und Texter selbständig. Heute schreibt er unter anderem für Onlinemagazine und Zeitungen wie der Freitag, Fixpoetry, tell oder das Goethe-Institut in Prag. Darüber hinaus ist er Autor von Sachbüchern zum Thema Marketing und Markenführung und betreibt mit novelero.de einen eigenen Literaturblog.

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Marken als Sinnstifter: Identitätsbasierte Markenführung als Antwort auf den Wandel. Springer Gabler, Wiesbaden 2014.
  • Unternehmenskultur fördern: Sieben Schritte zu einer dynamischen und motivierenden Wertevermittlung. Springer Gabler, Wiesbaden 2014.
  • Authentisch und wertorientiert kommunizieren: Wie Sie Ihre Unternehmenskommunikation an Werten ausrichten. Springer Gabler, Wiesbaden 2014.
  • Warum ich lese - 40 Liebeserklärungen an die Literatur. (als Herausgeber) Homunculus Verlag, Erlangen 2017.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]