Lehnitzsee (Potsdam)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lehnitzsee

Lehnitzsee ist der Name für einen Teil einer sich nach Norden erstreckenden Havelbucht bei Potsdam. Der nördliche Bereich dieser Bucht heißt nach dem benachbarten Ort Krampnitzsee. Die Verbindung zur Havel ist südlich über die aus dem Jungfernsee nach Nordwesten abzweigende Nedlitzer Alte Fahrt gegeben.

Lehnitzsee und Krampnitzsee (LKS) mit einer Länge von 2,45 km[1] zählen zu den sog. sonstigen Binnenwasserstraßen des Bundes[2] und gehören zur Bundeswasserstraße Untere Havel-Wasserstraße, für die das Wasser- und Schifffahrtsamt Brandenburg zuständig ist.

Westlich des Lehnitzsees befindet sich der Potsdamer Ortsteil Neu Fahrland.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Längen (in km) der Hauptschifffahrtswege (Hauptstrecken und bestimmte Nebenstrecken) der Binnenwasserstraßen des Bundes, Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes
  2. Verzeichnis F der Chronik, Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lehnitzsee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 52° 26′ 50″ N, 13° 3′ 49″ O